Schriftgröße

A A A
Sportkreis Heilbronn
Abonnieren Sie den Newsletter
Letzter Monat November 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

 pruefer sportabzeichen2018

Am 21. April 2018 fand unter Regie des Sportkreises Heilbronn in Verbindung mit dem WLSB der Prüferlehrgang TN LG 18/110 für das Deutsche Sportabzeichen in Flein auf dem Sportgelände des TV Flein statt. Ziel des Lehrganges war die Gewinnung von qualifizierten Prüferinnen und Prüfern.

Das Sportabzeichen ist nach wie vor ein Renner in der Sportlandschaft. Zum Auftakt berichtete Erich Kraut, Sportabzeichen-Referent im Sportkreis Heilbronn, über aktuell Wissenswertes in Form einer PowerPoint-Präsentation rund um das Deutsche Sportabzeichen. Er führte durch die Struktur des Sportabzeichens, basierend auf dem Anforderungsprofil in vier Disziplingruppen zu den motorischen Fähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Als Disziplin-Sportarten stehen Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren und Turnen zur Auswahl. Alle Teilnehmer erhielten umfangreiches Informationsmaterial zum Deutschen Sportabzeichen. Die Disziplin Leichtathletik bildete in Theorie und Praxis den Schwerpunkt des Lehrgangs. Durch die beiden Referenten Ulrike Achatz und Stefan Hirschle vom WLV wurden die Regelwerke, Techniken und Sicherheitsaspekte in sehr anschaulicher Weise vor Ort sehr gut vermittelt. In der Sandberghalle führte die Turnreferentin Stefanie Layher vom STB die Teilnehmer fachkompetent durch das Thema Gerätturnen mit Zeigen der Anforderungen und der Wertungsmaßstäbe.

In Form von Multiple Choice wurde der erworbene Kenntnisstand in Leichtathletik abgefragt und ausgewertet. Das Ergebnis fiel positiv aus.Über den gesamten Verlauf des Lehrgangs entwickelte sich eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Am Schluss der 8-stündigen Veranstaltung gab Erich Kraut nach Vorlage des Ersthelfernachweises die Prüferausweise an die Lehrgangsteilnehmer aus. Mit Wünschen für eine gute Heimfahrt und eine erfolgreiche Prüfertätigkeit verabschiedete Erich Kraut die teils von weither angereisten Kursteilnehmer. Erich Kraut bedanke sich bei den Referenten Ulrike Achatz, Stefan Hirschle und Stefanie Layher und vor allem bei Gustav Jenne und Rolf Weller für die kooperative Zusammenarbeit, die zum Gelingen des Lehrgangs beitrug. Ein Dank gebührt auch der Gastronomie für die gebotene Verpflegung. (EK)

was? Kunstrasen – Neubau, Sanierung und Pflege

wann? Dienstag, 16. Oktober 2018 um 13.30 Uhr

Wo? im Vereinsheim des FV Wüstenrot 1928 e.V., Im Weihenbronner Wald, 71543 Wüstenrot

Infos und Anmeldung gibt es hier

Zahl der Vereinsmitglieder steigt erneut

 

  • Plus 9935 Mitglieder in Gesamt-Württemberg: Zweites Aufwärtsjahr in Folge
  • Die Vereine im Sportkreis Heilbronn verlieren 153 Mitglieder
  • Sportkreis-Vorsitzender Klaus Ranger: „Die Zahl der Vereine ist gleich geblieben, die Mitgliederzahl leicht gesunken.“

Der Württembergische Landessportbund (WLSB) verzeichnet in seiner Mitgliederstatistik das zweite Plus in Folge. Zum Stichtag 1. Januar 2018 meldeten 5701 Sportvereine in Württemberg genau 2 063 824 Mitglieder. Das ist ein Zuwachs von 9935 Personen oder etwa einem halben Prozent. Zugleich nähern sich die Mitgliederzahlen schrittweise ihrem historischen Höchststand von 2009 an. Damals zählte der WLSB insgesamt 2,076 Millionen Mitglieder.

Die größten Zuwächse über alle Vereine in Württemberg hinweg gab es in den Altersgruppen 0 bis 6 Jahre (+2282), 19 bis 35 Jahre (+6302) und bei den über 65-Jährigen (+5655). Der größte Rückgang wurde bei den 15- bis 18-Jährigen (-4493) erfasst.

Der Sportkreis Heilbronn begrüßte am 21.08.2018 in der Neckarsulmer Ballei über 70 Vereinsvertreter zur Datenschutzschulung. Anlaß war die vor Kurzem in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung, die auch für Sportvereine Auswirkungen hat. WLSB-Justitiar Joachim Hindennach erläuterte den gespannt folgenden TeilnehmerInnen anhand von zahlreichen Fallbeispielen die Fallstricke des neuen Datenschutzrechts. Unter welchen Voraussetzungen darf ein Sportverein personenbezogene Daten verarbeiten? Ist in jedem Fall eine ausdrückliche Einwilligung erforderlich? Wann benötigt der Sportverein einen Datenschutzbeauftragten? Referent Hindennach konnte alle Fragen der TeilnehmerInnen ausführlich beantworten. Weitere Schwerpunkte waren das Recht am eigenen Bild und der Datenschutz bei Minderjährigen. Deutlich wurden allseits die Herausforderungen, die das neue Datenschutzrecht für Sportvereine und das Ehrenamt mit sich bringt. Sportkreisvorsitzender Klaus Ranger bedankte sich abschließend bei Joachim Hindennach für seinen kurzweiligen Vortrag mit einem Weinpräsent aus der Region. (Foto: Fiebig)

dsgvo ballei640

handball bezirk

In der letzten gemeinsamen Sitzung des erweiterten Bezirksvorstandes des Handballbezirkes Heilbronn-Franken unterzeichneten alle anwesenden Teilnehmer den Ehrenkodex des WLSB.

Der WLSB und seine Vereine positionieren sich mit einem Ehrenkodex, um für den Schutz der Kinder, Jugendlichen und der jungen Erwachsenen einzutreten. Daher ist es für alle Absolventen einer DOSB-Lizenzausbildung verpflichtend, diesen Kodex zu unterzeichnen. Der Ehrenkodex soll zum einen den Akteurinnen und Akteuren in Sportvereinen Handlungssicherheit verschaffen und diesen eine Möglichkeit geben, ihre Stärken im Rahmen des Persönlichkeitsschutzes, insbesondere des Kinder- und Jugendschutzes zu verdeutlichen.

Mit der Unterzeichnung der Ehrenkodizes erfolgt von Seiten des Handballbezirkes ein deutliches Signal in Richtung potenzieller Täter, wodurch vor allem das „Aufmerksamkeitssystem Sportverein/Sportverband“ verdeutlicht wird.

Unterkategorien

Logo des Württembergischen Landessportbunds e.V.

Unsere Partner

„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.